echte direkte
Demokratie
die ultimativ nachhaltige
politische Forderung
 
Portal
News
Blog
Forum
[ Hauptmenü ]
Home
Forum-Charta
Registrieren

[ Blogs ]
News
Basics
Artikel
Termine
Aphorismen
Links

[ Foren ]
Open Forum
Forenliste

[ Einzelseiten ]
Was ist Demokratie?
Wie aktiv werden?
TOP 100 Irrtümer
Translations - Traducciones - Traductions
Wahl-Flyer
News : echte (direkte) Demokratie Portal
aktuelle Meldungen, Nachrichten, Pressemitteilungen
Navigation: ForenlisteNeues ThemaSucheAnmelden
Seiten:  vorherige Seite1234567891011...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite:6 von 116
Thema
Datum: 14.12.13 22:28

Der aktive und aufrechte Demokrat den ich auch persönlich kennen lernen durfte ist in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember in Folge eines Krebsleidens verstorben. Der Nachruf auf mehr-demokratie.de von Gerald Häfner:

[external link www.mehr-demokratie.de]
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 22:39

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband NRW
Pressemitteilung 84/13 - Köln, 8. Dezember 2013

Ja bei Ratsbürgerentscheid kein Ja
Abstimmung über Stadthallenumfeld in Meinerzhagen ergebnislos


Die Bürger von Meinerzhagen sind am Sonntag umsonst an die Abstimmungsurnen geschritten. Weil beim Ratsbürgerentscheid über die Neugestaltung des Umfeldes der Stadthalle das vorgeschriebene Quorum nicht erreicht wurde, ist das Ergebnis für die Stadt nicht bindend. 51 Prozent der Abstimmenden hatten für die von der Stadt geplante Neugestaltung votiert, was 17 Prozent aller Stimmberechtigten entsprach. Mindestens 20 Prozent hätten es aber sein müssen. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 33,5 Prozent. Die Entscheidung liegt damit nun wieder beim Stadtrat.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 22:35

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband Baden-Württemberg
Pressemitteilung - Stuttgart, 6.12.2013

Pforzheim: Eindeutiges Bürgervotum darf nicht zum zweiten Mal missachtet werden
Quorum bei Abstimmungen muss abgeschafft werden


Zum zweiten Mal scheitert ein Bürgerentscheid zur Rekommunalisierung der Busse in Pforzheim am geltenden Quorum. Der Verein Mehr Demokratie e.V. fordert eine vollständige Abschaffung von Quoren bei Bürger- und Volksentscheiden.“Wie demokratisch eine Abstimmung ist, entscheidet nicht die Abstimmungsbeteiligung, sondern die Möglichkeit aller Bürgerinnen und Bürger teilnehmen zu können“, so Reinhard Hackl, Vorstandssprecher des Vereins. „Wir halten ein Quorum, das demokratisch einwandfreie Abstimmungen ungültig werden lässt, daher selbst für undemokratisch“.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 22:26

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband Baden-Württemberg
Pressemitteilung -Stuttgart, 1.12.2013


Zustimmungsquorum lässt auch den zweiten Pforzheimer Bürgerentscheid im Straßengraben landen

Der Bürgerentscheid zur Zukunft der Stadtbusse in Pforzheim scheiterte wie der 2006 am Zustimmungsquorum von 25 % und bringt die Initiative um ihren Erfolg. Obwohl ca 85 % der Abstimmenden für eine Zukunft der Busse in städtischer Hand votieren, setzen sich diejenigen 15 % durch, die weiterhin einen privaten Partner wollen.
Bei einem gestaffelten Zustimmungsquorum, wie es in Bayern, Thüringen und Schleswig-Holstein aus gutem Grund vorgesehen ist, wäre der Bürgerentscheid gültig gewesen.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 22:15

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband NRW
Pressemitteilung 80/13 - Köln, 24.11.2013

Realschule strauchelt über Abstimmungshürde
Bürgerentscheid in Rheda-Wiedenbrück ungültig


Zum sechsten Mal hat in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen eine Stadt umsonst Geld für einen Bürgerentscheid ausgegeben. In Rheda-Wiedenbrück votierten am Sonntag zwar 53,8 Prozent der Abstimmenden für die Weiterführung der Ernst-Barlach-Realschule (EBR), jedoch erreichte das Bürgerbegehren hierzu nicht die vorgeschriebene Mindestzustimmung von 20 Prozent aller Stimmberechtigten. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 14,3 Prozent.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 22:11

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband NRW
Pressemitteilung 79/13 -Köln, 22.11.2013

Bürgerentscheid dank Richterspruch
Abstimmung über Realschule in Rheda-Wiedenbrück am Sonntag


Die Bürgerinitiative musste sich den Bürgerentscheid mit der Hilfe des Oberverwaltungsgerichts erkämpfen. Der Rat hatte das Bürgerbegehren zunächst für unzulässig erklärt, weil nach Meinung der Verwaltung nicht genug gültige Unterschriften vorgelegen hatten. Von 3.557 eingereichten Unterschriften waren nur 2.288 von der Stadt anerkannt worden. Grund für die Streichung vieler Unterschriften von den Listen waren unvollständige Adressangaben der Unterzeichner.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 21:59

Mehr Demokratie e.V. - Landesverband NRW
Pressemitteilung 78/13 - Köln, 19.11.2013

Bürger fordern faire Volksbegehren
Unterschriften an Verfassungskommission des Landtags übergeben


Die Initiative Mehr Demokratie e.V. hat heute 3.007 Unterschriften für eine Vereinfachung der direkten Demokratie auf Landesebene an die Verfassungskommission des Landtags übergeben. Die Kommission ist heute das erste Mal zusammengetreten. Sie soll dem Parlament einen Vorschlag zur Senkung der Hürden für Volksbegehren unterbreiten.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 14.12.13 21:52

Bündnis Mehr Demokratie in Thüringen
Pressemitteilung

10. Jahrestag der Volksbegehrens-Reform in Thüringen
Am 13. November 2003 hatte der Landtag einstimmig die Reform beschlossen
Hürden für Volksbegehren weiter absenken!


Am morgigen Mittwoch (13.11.) jährt sich zum zehnten Mal die Entscheidung
des Thüringer Landtages über eine Reform der Volksbegehren und
Volksentscheide in Thüringen. Daran erinnert das Bündnis für Mehr Demokratie e.V.
in Thüringen, das diese Reform mit einem Volksbegehren im Jahr 2000
angestoßen hatte.
[...]


geschrieben von: cassiel
Datum: 10.11.13 16:26

Nach 2005 bahnt sich in Baden-Würtemberg nun die nächste Demokratieverhinderungs"reform" an - auch wieder in trauter All-Parteien-Koalition.
Es geht mal wieder nicht um mehr Demokratie sondern um Verhinderung derselben. Da hilft alles schönreden nichts. Der Wille zur Demokratie ist bei keiner Partei erkennbar. Der CDU aufgrund ihrer Sperrminorität den schwarzen Peter zuschieben ist, ist zu einfach. SPD und Grüne könnten lt. Verfassung auch ohne CDU und mit dem Volk eine reformierte Volksgesetzgebung in die Verfassung schreiben. Aber das wurde von Anfang an nicht verfolgt. Das Volk blieb und bleibt außen vor. Wenn es wie in Berlin 8 Jahre dauert bis das böse Erwachen kommt, dann sind weitere 8 Jahre verloren.
[...]


geschrieben von: cassiel
Seiten:  vorherige Seite1234567891011...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite:6 von 116
Optionen:
This forum powered by Phorum.

www.phorum.org

Für eine direkte Demokratie
[ Forum ]
Letzte Beiträge:
:  102550
Thema
Diktatur
"Regierung und Opposition betreiben eine Politik über die Köpfe der Menschen hinweg"
[Hamburg] Landesverfassungsgericht als Henker der Demokratie
{US} Mehrere US-Staaten legalisieren Marihuana
Die Volksinitiative - eine Idee geht um die Welt

Alle Foren